Kundengruppe: Gast
Kostenloser Versand - AT 50 EUR | DE 100 EUR
Schnelle Lieferung
30 Tage Rückgaberecht
Versandland Österreich
Pfeffer

Feinste Pfeffer-Sorten aus aller Welt

Ursprünglich kommt Pfeffer (Piper nigrum - Schwarzer Pfeffer) aus Indien, genauer von der Malabarküste. Heutzutage bekommt man weißen, roten, grünen und schwarzen Pfeffer rund um den Globus. In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine herrliche Vielzahl unterschiedlichster, hochwertiger und erlesener Pfeffersorten an. Überzeugen Sie sich selbst davon und stöbern Sie ein wenig durch unser ansprechendes Sortiment.


Pfefferkörner kommen in den Farben schwarz, weiß, rot und grün vor

Pfeffer gehört zur Familie der Pfeffergewächse und ist eine hartnäckige Kletterpflanze, die verholzt und an Bäumen hoch­kletternd bis zu zehn Meter hoch wird (in der Zucht erreicht sie allerdings nur Höhen von etwa vier Meter). Ihre ährenähnliche Blütenstände mit etwa je 100 Einzelblüten sind eher unschein­bar. Aus diesen Blüten entwickeln sich zweimal pro Jahr die köstlichen Steinfrüchte.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen vier ver­schie­de­nen Arten von Pfefferkörnern.

Pfefferkörner in schwarz, weiß, grün und rot

Es gibt vier Arten, den grünen Pfeffer, den schwarzen Pfeffer, den weißen Pfeffer und den roten Pfeffer

Grüner Pfeffer wird unreif geerntet und dann, um seine grüne Farbe weitgehend zu erhalten, entweder bei hoher Temperatur rasch getrocknet, gefriergetrocknet oder in eine Salzlake eingelegt.

Schwarzer Pfeffer besteht ebenfalls aus den unreifen Früchten der Pfefferpflanze. Im Gegensatz zum Grünen Pfeffer wird er jedoch langsam getrocknet, wodurch er runzlig und braunschwarz wird. Er ist der Schärfste von allen vier Pfeffersorten.

Bei Weißem Pfeffer handelt es sich um vollständig gereiften Pfeffer, der von seiner Schale befreit werde. Die bei der Ernte roten, reifen Pfefferbeeren werden bis zu zwei Wochen in fließendes Wasser eingelegt. Durch die dadurch entstehenden Fäulnisprozesse lassen sich die Schalen schonend von den Körnern lösen. Diese werden dann an der Sonne getrocknet. Das Ergebnis ist das cremeweiße bis gräuliche Korn des Weißen Pfeffers.

Roten Pfeffer erhält man durch die Ernte völlig ausgereifter Pfefferbeeren. Nach der Ernte werden sie in eine salzhaltige oder saure Lake eingelegt oder sie werden getrocknet (wodurch sie eine leicht bräunliche Verfärbung erlangen). Echter Roter Pfeffer ist leider im Handel sehr schwer erhältlich, da es schwierig ist, ihn qualitativ hochwertig und lagerbar zu produzieren.

Mit Pfeffer können Sie nicht nur Ihre Speisen hervorragen würzen und Ihnen Tiefe und Charakter verleihen. Pfeffer regt den Stoffwechsel und die Verdauung an und er wirkt antibakteriell. Er kann sogar als Schmerzmittel gegen schwache bis mäßige Schmerzen eingesetzt werden. Auch wird beim Verzehr von Pfeffer die Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormone) angeregt.

Infos zur Echtheit der Kundenbewertungen
Newsletter-Anmeldung
Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?
Dann registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter.

Merkzettel

Menü
0
0,00 EUR
Top