Reinsalz.at Naturprodukte Onlineshop

Anleitung für traditionelle Zwiebelschaleneier mit Blüten-, Blatt- oder Blumenmuster

Das Ostereierfärben mit Zwiebelschalen ist eine alte, einfache und kostengünstige Methode des Eierfärbens ganz ohne Einsatz chemischer Produkte, das überraschend schöne Ergebnisse liefert. Mit dieser Färbetechnik erschaffen Sie im Handumdrehen kleine Kunstwerke, von denen jedes ein Unikat ist.

Am Besten, Sie beginnen jetzt schon mit dem Sammeln der dünnen, trockenen äußeren Schalen roter und/oder brauner Zwiebeln oder Schalotten.

Zwiebelschalen Eier mit Anleitung
 

Für das Zwiebelschaleneierfärben mit Muster benötigen Sie


10 Bio-Eier (wir empfehlen dafür braune Eier – die Bräune des Eies unterstützt die Farbintensität der Zwiebelschalen und der Kontrast der Pflanzenabbildungen zur gefärbten Schale ist dann nicht so hart, wie er bei einem weißen Ei wäre)

Etwa 70 Gramm Zwiebelschale (nur ein Richtwert)

10 Seidenstrumpfabschnitte (etwa 20 cm vom Bein)

Feinen Hanfspagat oder dünnes Küchengarn

Pflanzen, die der Garten bereits hergibt (Gänseblümchen, Primeln, Schlüsselblumen, Veilchen, Schneeglöckchen, Frühlingsknotenblumen, Grashalme, …) oder auch Bellis aus dem Baumarkt/Pflanzenfachgeschäft. Für viele bestimmt unerwartet sind Petersilie, kleine Erdbeerblätter und Löwenzahnblätter besonders hübsch anzusehen!

Einen großen Topf (Achtung: Verwenden Sie keinen emaillierten Topf, dieser könnte durch die Zwiebelschalen dauerhaft verfärbt werden!)

Sieb

Falls Glanz erwünscht: ein wenig Pflanzenöl


Schritt-für-Schritt-Anleitung


1. Geben Sie die Zwiebelschalen in einen Topf mit etwa 2,5 Liter kaltem Wasser und lassen Sie diese über Nacht darin ziehen, um eine möglichst hohe Farbintensität zu erzielen.

2. Holen Sie die Eier etwa 1 Stunde vor dem Bearbeiten aus dem Kühlschrank. So erlangen sie Zimmertemperatur und die Gefahr, dass Sie beim Kochen platzen, wird deutlich reduziert.

3. Legen Sie Ihre gesammelten Blüten, Blümchen, Gräser und Blätter nach Belieben auf die Eier. Das Drapieren der Pflanzen kann mitunter ein wenig knifflig werden. Sie sollten gut aufliegen und richtig positioniert sein. Beim Überziehen des Strumpfes kann immer wieder etwas verrutschen oder abknicken. Beweisen Sie hierbei ein wenig Geduld, sie lohnt sich, denn sie beeinflusst das Ergebnis enorm.

4. Ist der Strumpf über das Ei mit der Pflanze gezogen und sitzt alles, so können Sie den Strumpf auf der Rückseite zusammendrehen und mit dem Hanfspagat oder dem Küchengarn gut festbinden.

5. Kochen Sie das Wasser mit den Zwiebelschalen auf und geben Sie die Eier hinein. Sie sollten vollständig von der Zwiebelbrühe bedeckt sein. Lassen Sie die Eier darin für etwa 10 Minuten hart kochen.

6. Nehmen Sie die Eier aus dem Sud und schrecken Sie sie kurz ab. Lassen Sie die Eier im Sud abtropfen und ziehen Sie nebenher die Strümpfe ab. Eventuelle Pflanzenreste spülen Sie einfach runter, Sie können auch mit der Handfläche oder der Fingerkuppe nachhelfen.

7. Wer seinen Eiern einen Glanz verleihen möchte, der nimmt ein paar Tropfen Pflanzenöl in seine Handflächen und dreht darin die Eier.

Wer sich die Mühe mit den Pflanzen nicht zumuten möchte, dem können wir versprechen: Auch schlichte, einfärbige Zwiebelschaleneier sind ein wunderschöner Blickfang!

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und viel Spaß beim Färben Ihrer Zwiebelschaleneier.

Und danach: Viel Freude beim Verschenken, Suchen und Verspeisen!