Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Hersteller
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Neue Artikelmehr »
Wintertraum Badesalz 1 kg Eimer
9,25 EUR
Endpreis nach § 6 Abs. 1 Z 27 UStG. zzgl. Versandkosten
Angebotemehr »
Himalaya Kristallsalz Brocken 25 kg Sack
Sonderpreis 48,99 EUR
Endpreis nach § 6 Abs. 1 Z 27 UStG. zzgl. Versandkosten
Rezensionenmehr »

Grillen

Grillen

Grillen und Garen mit einer Salzplanke

Auf einer Salzplanke zu grillen ist ohne Zweifel wahrlich ein optisches wie ein geschmackliches Highlight, welches mit nichts zu vergleichen ist.
Hierfür platziert man den eleganten Salzstein auf dem Grill und bringt diesen durch langsames, indirektes Erhitzen bei geschlossenem Grilldeckel auf eine Temperatur von etwa 250 bis 300 °C. Diese Hitze sorgt dafür, dass an der Oberfläche der Planke Salz freigesetzt wird. Legt man nun Gemüse, Meeresfrüchte, ein Stück Fisch oder Fleisch darauf, so wird dieses nicht nur gegrillt, sondern zeitgleich auch mit unverfälschtem, leckeren Natursalz versorgt.
Ist die Salzplatte nun erhitzt, kann man sie auch unmittelbar über der Glut am Grill platzieren und sie mit gewünschtem Grillgut belegen.

Eine weitere Möglichkeit eine solche Salzplanke zum Erhitzen zu bringen besteht darin, die Salzplatte alleine (ohne Zubehör und ohne Nahrung) in einem Ofen für mindestens 40 Minuten bei ungefähr 250 bis 300 °C zu erhitzen. Verwenden Sie hierfür bitte niemals eine Mikrowelle.
Platzieren Sie den erhitzten Salzstein danach bitte auf einem Schneidbrett aus unbehandeltem Holz und stellen Sie das Ganze so auf eine hitzebeständige Unterlage auf den Esstisch, als wäre es ein kleiner Tischgrill. VORSICHT – die Salzplatte ist sehr heiß! Benutzen Sie zum Tragen bitte Ofenhandschuhe oder Topflappen.
Wollen Sie Ihre Speisen schonend nachgaren, so können Sie einfach einen Deckel darüberstülpen.

Wichtig bei all diesen Arten der Zubereitung auf einer Salzplatte ist, dass die Stücke aus Gemüse, der Fisch und das Fleisch und die Meeresfrüchte nicht zu dick sind. Auch darf das Grill- bzw. das Gargut zwar mit Kräutern etc. gewürzt sein, Sie sollten es jedoch keinesfalls salzen, da dies ja ohnehin durch das aufsteigende Salz der Platte erledigt wird. Zudem handelt es sich dabei um hochwertigstes, unverfälschtes und naturbelassenes Himalayasalz.


Nach dem Gebrauch

Sie können die Salzplanke ohne Weiteres mehrfach verwenden, da Salz ohnehin antibakteriell wirkt.
Lassen Sie die Platte schlicht nach dem Gebrauch abkühlen. Reinigen Sie diese danach mit einem Schwamm und klarem Wasser. Gehen Sie hierbei mit dem Wasser bitte sparsam um, da dieses das Salz der Planke auflöst und davonspült. Verwenden Sie bei der Reinigung bitte keinesfalls ein Spülmittel! Tupfen Sie den Salzstein mit einem Geschirrtuch ab und lassen Sie ihn an der Luft gut trocknen. Seine Lagerung sollte an einem möglichst trockenen Ort geschehen.

Und: Ist der edle Salzstein nach einigen Grillsaisonen doch zu Bruch gegangen, so werden Sie diesen bitte nicht einfach weg, sondern zerkleinern oder zermahlen Sie die Bruchstücke mit einem Mörser und schon haben Sie wunderbares Himalayasalz für eine weitere kulinarische Verwendung in Ihrer Küche.

Grillen und Garen mit einer Salzplanke

Auf einer Salzplanke zu grillen ist ohne Zweifel wahrlich ein optisches wie ein geschmackliches Highlight, welches mit nichts zu vergleichen ist.
Hierfür platziert man den eleganten Salzstein auf dem Grill und bringt diesen durch langsames, indirektes Erhitzen bei geschlossenem Grilldeckel auf eine Temperatur von etwa 250 bis 300 °C. Diese Hitze sorgt dafür, dass an der Oberfläche der Planke Salz freigesetzt wird. Legt man nun...

Weiterlesen

Ausblenden
  
Quadratische Salzplanke zum Grillen
Lieferzeit: Sofort Lieferbar
10,25 EUR
Endpreis nach § 6 Abs. 1 Z 27 UStG. zzgl. Versandkosten
      Details
Salzplanke zum Grillen
Lieferzeit: Sofort Lieferbar
8,95 EUR
Endpreis nach § 6 Abs. 1 Z 27 UStG. zzgl. Versandkosten
      Details